Doku: "Walls - a Photographer between the Lines (88 min, OmU)

The photographer Kai Wiedenhöfer works at life's extremes. With his panoramic camera, he is going to places, where rubber bullets, teargas, street battles belong to the daily life of the people. As a young man, Kai Wiedenhöfer witnessed the fall of the Berlin Wall. Since then, he has been fascinated by borders, walls and fences. His mission is to find out what concrete barriers do to the people they separate. In 2013, he tried overcoming every resistance and bringing his panorama pictures on the famous "East Side Gallery" in Berlin. The documentary accompanied Kai Wiedenhöfer for nine whole years.



Israel und die besetzten Gebiete, Belfast, Baghdad, Ceuta, Zypern, die Grenze zwischen den USA und Mexico. Kai Wiedenhöfer hat eine Mission. Er will die Mauern der Welt fotografieren, zeigen was ein Betonwall aus Menschen macht. Mit seiner Panoramakamera geht er dorthin, wo Gummigeschosse, Tränengas und Strassenschlachten zum Alltag gehören. Er trifft auf Flüchtlinge, Drogendealer und engagierte Menschenrechtler. Immer wieder aber auch auf bewaffnete Soldaten und aggressive Grenzpolizei. Gegen viele Widerstände versucht er sich seinen Traum zu erfüllen.

Kai Wiedenhöfer möchte seine Panoramafotos auf die weltbekannte 'East Side Gallery' in Berlin zu bringen. Jahrelang kämpft er dafür. Im Sommer 2013 kommt es in seiner Wahlheimat zum Showdown. Die Dokumentation „Walls – a Photographer between the Lines“ hat Kai Wiedenhöfer - der einst Zeuge des Berliner Mauerfalls wurde - über neun Jahre lang begleitet.

Prism und Co: Die Chronik der Überwachung

01.10.2013
Iilija Trojanov: Einreiseverbot in die USA.

Top secret1-588x37806.09.2013
NSA knackt Verschlüsselungen im Internet.

25.08.2013
80 Botschaften und Konsulate weltweit verwanzt, die UN bespitzelt. US-Geheimdienst hörte Zentrale der Vereinten Nationen ab -  Neue Informationen von Edward Snowden.

22.08.2013
35 Jahre Haft für den mutmaßlichen WikiLeaks-Informanten Bradley Manning - Amerikas Warnung an alle Whistleblower. Im Hintergrund wirkt weiterhin der Freidensnobelpreisträger und sein militärisch-industrieller Komplex. So ganz freiwillig wird auch Großbritanniens Premier Cameron nicht gehandelt haben, als er die physische Zerstörung von Festplatten in der Tiefgarage des 'guardian' in Auftrag gab. Der Chefredakteur - immerhin - machte mit. "Wir berichten einfach weiter" - tröstlich zu wissen.

31.07.2013
Schöne bunte Folien: XKeyscore: NSA tool collects 'nearly everything a user does on the internet'.

30.07.2013
US-Gericht verurteilt Bradley Manning wegen Spionage. Außerdem wegen fünffachen Diebstahl und Computerkriminalität. Der Vorwurf der 'Unterstützung für den Feind' wurde fallen gelassen.

29.07.2013
"Die Geheimdienste wollen alles". Gespräch mit einem 'Guardian'-Reporter, der Edward Snowden in Hongkong eine Woche lang getroffen und interviewt hat. Zwei Whistleblower erzählen - über Wut, Mut und Konsequenzen. In den nächsten Tagen wird das Urteil gegen Bradley Manning bekannt gegeben ....

 

10.06.2013
Mutig und wichtig - "Ich erwarte nicht mein Zuhause wiederzusehen."
Obamas Jagd auf die Wachhunde - das wahre Gesicht des Friedensnobelpreisträgers.

"Hi Bradley, ich bin Dan Ellsberg" - starkes Interview mit dem Mann, der 1971 die 'Pentagon-Papiere' zum Vietnam-Krieg öffentlich gemacht hat. Über den Mut (und die Motivation) von Whistleblowern, spätes Engagement und warum Obamas Politik nicht besser als die von Bush ist. Obamas Angriff auf die Pressefreiheit - update einer Geschichte, die noch lange nicht zu Ende ist ....

15.05.2013
Das Ganze erinnert an den legendären Watergate-Skandal, der letztendlich US-Präsident Richard Nixon zu Fall brachte. 20 Anruflisten von AP-Journalisten wurden heimlich gecheckt. Das Ziel der Behörden war es, den Informanten für eine brisante Story zu finden. US-Medien entsetzt über staatliche Spitzelei . Die Administration von Friedensnobelpreisträger Barak Obama und ihr Verständnis von Pressefreiheit.

Drucken